Kaminoefen
    Der Kaminofen ist ideal als Zusatzheizung geeignet.
    Er basiert auf dem traditionellen Gussofen. Es gibt unzählige Varianten aus Stahl, Gusseisen ,Keramik usw.
    Kaminöfen finden in fast allen Raemen Platz. Mit seinem sichtbaren Flammenspiel wird er zum Schmuckstueck eines geräumigen Raumes. Je nach Bauart haben Kaminoefen unterschiedlich viel Speichermasse und daher unterschiedliche Wirkungsgrade.
    Voraussetzung für eine gute Funktion ist auch hier die Eignung des Kamins. Lassen Sie sich deshalb vor dem Kauf des Ofens von Ihrem Schornsteinfeger beraten.

    Feuerungsanlagen sind grundsätzlich genehmigungs- und abnahmepflichtig !!
                  Kaminoefen            Kacheloefen            Holzofen            Pelletsofen







Ein Kaminofen ist ein freistehender geschlossener Holzofen mit einer feuerfesten Glastür. Er wird häufig auch Schwedenofen genannt. Der Kaminofen ist heute besonders beliebtwegen seines sichtbaren Kaminfeuers und der effizienten Heiztechnik . Der Schwedenofen wird hauptsächlich als zusätzliches Heizquelle eingesetzt. Befeuert wird der Ofen mit Scheitholz. Kaminöfen können leicht nachträglich eingebaut werden wenn ein geeigneter Kamin zur Verfügung steht. Kaminöfen werden hauptsächlich aus ästhetischen und aus wirtschaftlichen Gründen nachgerüstet. Der Vorteil eines Kaminöfens ist sein hoher energetischer Wirkungsgrad und die umweltfreundlichen Funktion. Holz verbrennt CO2-neutral,das heißt es wird nur so viel Kohlendioxid bei der Verbrennung freigesetzt, wie der Baum zuvor im Laufe seines Wachstums gebunden hat. Ein Kaminofen ist freistehend also nicht fest mit der Bausubstanz verbunden und kann bei einem Umzug wie ein Möbelkück abgebaut und versetzt werden. Doch auch mit dem Blick auf die steigenden Energiepreise für Öl- und Gasheizungen lohnt sich die Investition in einen Schwedenofen. Oft wird er als zusätzliche Heizquelle im Haus aufgestellt und kann nach Belieben zusätzlich angeheizt werden. Die Glasscheibe eines Kamins verrußt schnell man sollte sie immer regelmäßig reinigen. Die Rußpartikel könnten sich durch das Feuer beim nächsten Anzünden einbrennen. Tip zum reinigen der feuerfesten Glastür eines Schwedenofens. Mit einem einfachen Trick kann die Glasscheibe schnell und leicht gereinigt werden. Am besten nimmt man altes Zeitungspapier oder auch Küchenrolle, feuchten es etwas an und tauchen es in die noch vorhandene Asche des Ofens. Reiben Sie die Scheibe mit der feuchten Asche ein und wischen mit trockenem Zeitungspapier nach.



Impressum