Pelletsofen
    Holzpellets werden aus unbehandeltem Sägemehl oder Spänen hergestellt.
    Sie können Pelletsöfen als Zentralheizung oder als reine Raumheizgeräte einsetzen.
    Der Pelletsofen als Raumgerät steht im Wohnraum und wird von Hand befüllt. Sie ähneln im Aussehen dem Kaminofen. In relativ dichten Neubauten wie z.B. Passivhäusern oder Niedrigenergiehäusern muß der Pelletsofen raumluftunabhängig betrieben werden. Das heist, die Verbrennungsluft muß direkt von außen angesaugt werden.
    Ansonsten funktionieren Pelletsöfen wie Öl- oder Gasöfen, nur daß hier Holzpellets verbrannt werden die vollautomatisch per Förderschnecke dem Brenner zugeführt werden. .

    In die Planungen sollten Sie unbedingt den zuständigen Schornsteinfeger mit einbeziehen.
                  Kaminoefen            Kacheloefen            Holzofen            Pelletsofen







Mit einem modernen Pelletskessel der über modernste Brenner- und Steuerungstechnik verfügt, können die gesetzlichen Emmisionsgrenzwerte weit unterschritten werden. Ein Pelletsheizkessel ist nach dem Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetz voll förderfähig. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert folgende Anlagen : Kessel zur Verfeuerung von Holzpellets und Holzhackschnitzeln; Holzpelletöfen mit Wassertasche; Kombinationskessel zur Verfeuerung von Holzpellets bzw. Holzhackschnitzeln und Scheitholz; und besonders emissionsarme Scheitholzvergaserkessel. Achtung : Gilt nur für Bestandsanlagen - bei Neubauten werden Pelletskessel oder Pelletöfen nicht gefördert !! Die Förderung von automatisch beschickten Anlagen beträgt 36 Euro je kW. Für Pelletöfen mit Wassertasche gibt es 1.000 Euro Mindestförderung und für Pelletkessel gibt es 2.000 Euro Mindestörderung. Eine Pelletsheizung ist in unterschiedlichsten Leistungsbereichen von 5 bis 100 kW erhältlich. Ein wasserführender Pelletofen gibt Ihnen die Möglichkeit die Energie in ein zentrales Heizungssystem einzuspeisen. Wasserführende Pelletöfen lassen sich gut mit anderen Heizquellen wie Solarheizung oder Wärmepumpe koppeln und bringt dadurch Einsparung von Heizkosten. Sie beansprucht er wenig Platz und ist fast überall einsatzfähig. Eine Pelletsheizung muß nicht mit offenem Feuer angezündet werden. Der Zündvorgang erfolgt elektrisch über einen Glühstab und wird elektronisch gesteuert. Bei der Verbrennung von Holzpellets entstehen geringe Mengen an Asche und Schlacke. Viele Pelletskessel haben einen eingebauten Reinigungsmechanismus der für eine saubere Brennerschale sorgt. Dies garantiert wiederum eine wirtschaftliche Verbrennung und hohe Betriebssicherheit. Der Heizkessel einer Pelletsheizung wird über eine langsam drehende Förderschnecke mit Holzpellets versorgt. Innerhalb der Brennereinheit eines Pelletofen regelt eine Dosierschnecke die Leistung indem Sie die erforderliche Pelletsmenge der Brennerschale zuführt. Füllstandssensoren im Pelletstank prüfen, ob noch genügend Pellets vorhanden sind. Es gibt auch noch die Möglichkeit einen Kombiofen einzusetzen. Der ermöglicht das Verheizen von Holz und Pellets. Man kann mit einem Kombiofen sowohl Stückholz als auch Holzpellets zum heizen verwenden. Ein Pelletofen bietet den Vorteil des heizens mit dem nachwachsenden Brennstoff Holz und dem Komfort eines automatischen Heizsystemen. Vorteile eines Pelletofen sind Heizkosteneinsparungen und energieeffiziente CO2 neutrale Heizung mit Holz sowie die Benutzerfreundlichkeit. Pelletöfen können wegen der automatischen Brennstoffzufuhr auch gut als Alleinheizungen oder Primärheizungen genutzt werden. Holz Pellets kaufen - Der Preis für 1000 Kilogramm Holzpellets ist unterschiedlich. Je nach Jahreszeit, Lieferart, Abnahmemenge und Qualität bewegt sich der Preis für Holzpellets zwischen 200 und 450 Euro. Pellets sind in 15 Kg und 25 Kg Säcken erhältlich, die man dann nach Bedarf in den Vorratsbehälter des Ofens oder Kessels schüttet. Kostengünstiger und komfortabler ist die Anlieferung durch einen Silo-Lkw ,der die Presslinge direkt in einen geeigneten Lagerraum bläst. Hat den Vorteil, daß man gleich den ganzen Jahresbedarf einlagern kann. Bedarf Holzpellets - Ein Kilogramm Holzpellets besitzt einen Heizwert von ca. 5,0 kWh. Ein durchschnittliches Einfamilienhaus hat einen Verbrauch von etwa 4 - 6 Tonnen mit einer 15 Kilowatt Anlage.



Impressum